EU will Autobauer bei Öko-Verstößen zahlen lassen

Brüssel. Autobauer sollen nach dem Willen der EU-Länder bei Verstößen gegen Umweltvorschriften künftig Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug fürchten müssen. Darauf haben sich die europäischen Industrieminister gestern in Brüssel verständigt. Auch Deutschland stimmte zu. Die Staaten wollen damit Lehren aus dem Skandal um manipulierte Abgaswerte ziehen. Sie müssen sich nun mit dem Europaparlament auf die Reform der Auto-Typzulassung verständigen. von Agenturmehr

Runter von der Bühne und ab in die Luft: Der neue russische Mittelstreckenjet MS-21. Foto: Astafyev/dpa

Konkurrenz-Jet aus Russland erstmals in der Luft

Irkutsk. Der neue russische Mittelstreckenjet MS-21 hat nach einigen Verzögerungen seinen ersten Testflug absolviert. Der Flug im sibirischen Irkutsk dauerte rund 30 Minuten und erreichte bei einer Geschwindigkeit von 300 Stundenkilometern eine Höhe von etwa 1000 Metern, wie der Hersteller Irkut mitteilte. Die MS-21 soll den etablierten Mittelstreckenjets Boeing 737 und Airbus A320 sowie deren auf weniger Spritverbrauch getrimmten Nachfolgern 737-MAX und A320neo Konkurrenz machen. von Agenturmehr

Produktionsausfall bei BMW wegen Zulieferer Bosch

München. Der Autozulieferer Bosch hat Lieferprobleme bei einem Bauteil für BMW und sorgt damit für massive Produktionsausfälle in München, Leipzig und China. Wann der Engpass behoben wird, ist völlig offen. Einkaufsvorstand Markus Duesmann sagte in München: "Unser Lieferant Bosch ist zurzeit nicht in der Lage, uns mit einer ausreichenden Zahl von Lenkgetrieben für die BMW 1er, 2er, 3er und 4er Reihe zu beliefern." Auch in Südafrika gibt es Engpässe. Dort seien eigentlich erst für Herbst geplante Wartungsarbeiten vorgezogen worden. "Wir gehen davon aus, dass Bosch als der verantwortliche Lieferant für den uns entstandenen Schaden einstehen wird", sagte Duesmann. von Agenturmehr