| 10:59 Uhr

Eishockey-WM
Kein Eistraining für DEB-Team am Tag vor dem Viertelfinale

Die deutschen Eishockey-Cracks stehen nach dem 4:3 nach Penalty-Schießen gegen Lettland im Viertelfinale. Foto: Monika Skolimowska
Die deutschen Eishockey-Cracks stehen nach dem 4:3 nach Penalty-Schießen gegen Lettland im Viertelfinale. Foto: Monika Skolimowska FOTO: Monika Skolimowska
Köln (dpa) - Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm gönnt seinen Spielern nach dem dramatischen 4:3-WM-Sieg nach Penaltyschießen gegen Lettland einen freien Nachmittag. Einen Tag vor dem Viertelfinale gegen Titelverteidiger Kanada, stand nur Stretching am Vormittag im Hotel in Köln auf dem Programm. dpa

Auf ein Eistraining verzichtete Sturm. „Ich hoffe, dass die Jungs jetzt einfach ein bisschen runterkommen“, sagte der Bundestrainer nach dem Sieg im entscheidenden Vorrundenspiel gegen Lettland.

Für das Viertelfinale gegen Kanada am Donnerstag (20.15 Uhr) waren nach dem Lettland-Spiel noch rund 7200 Karten zu haben. „Es ist sehr wichtig für uns, dass die Halle ausverkauft ist. Die Fans sind unser siebter Mann auf dem Eis“, sagte Torhüter Philipp Grubauer.

WM-Spielplan

WM-News

WM bei Instagram

WM-Tweets

WM auf Facebook