Kasabian und die Hölle der Discofox-Tanzschule

Saarbrücken. Als Leicester City in der letzten Saison überraschend englischer Fußballmeister wurde, da durfte das Quartett Kasabian das Partykonzert für seinen Heimatclub zelebrieren. Diese Euphorie hört man dem sechsten Studioalbum "For crying out loud" an. Mit verzerrten Gitarren und einem Stadion-tauglichen Disco-Samba-Takt eröffnen sie, weiter geht es mit charmantem Cha-Cha-Cha und einem unfassbar eingängigen Refrain. Bevor man jedoch in der David-Guetta-Discofox-Tanzschul-Hölle endet, besinnen sich die Briten wieder auf krachende Soli und die rotzig-juvenile Stimme von Tom Meighan. Alle Sperrigkeit des Vorgängers "48:13" ist über Bord, in seinen besten Momenten erinnert das Album an die glorreiche, melodieselige und beatlesverliebte Britpop-Zeit. von Birgit Ostermehr

18, 20, Unesco! Skatspielen ist jetzt Kulturerbe

Bonn. Das Märchenerzählen, das Hebammenwesen und das Skatspielen sind als immaterielles Kulturerbe in Deutschland ausgezeichnet worden. Die Deutsche Unesco-Kommission, Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Martina Münch (SPD), überreichten gestern in Berlin Urkunden an Vertreter von 34 Bräuchen - darunter etwa der Poetry Slam, die Flussfischerei an der Siegmündung in den Rhein, die Posaunenchöre und die Ostfriesische Teekultur. Insgesamt umfasst das deutsche Register des immateriellen Kulturerbes 68 Einträge. Seit 2003 unterstützt die UN-Kulturorganisation den Schutz, die Dokumentation und den Erhalt solcher Kultur, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. von epdmehr

18, 20, Unesco! Skatspielen ist jetzt Kulturerbe

Bonn. Das Märchenerzählen, das Hebammenwesen und das Skatspielen sind als immaterielles Kulturerbe in Deutschland ausgezeichnet worden. Die Deutsche Unesco-Kommission, Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Martina Münch (SPD), überreichten gestern in Berlin Urkunden an Vertreter von 34 Bräuchen - darunter etwa der Poetry Slam, die Flussfischerei an der Siegmündung in den Rhein, die Posaunenchöre und die Ostfriesische Teekultur. Insgesamt umfasst das deutsche Register des immateriellen Kulturerbes 68 Einträge. Seit 2003 unterstützt die UN-Kulturorganisation den Schutz, die Dokumentation und den Erhalt solcher Kultur, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. von epdmehr