Reitscheid | 21. April 2017 | Autor: red

Mehrere Projekte stehen bei Naturfreunden an

Reitscheider Verein will sich unter anderem um neue Figuren für die Grotte bemühen und das Areal am Kriegerehrenmal gestalten.


Anzeige

Die Obst-, Garten-, Heimat- und Naturfreunde Reitscheid haben sich zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus zur Rakete getroffen. Der Vorsitzende Hermann Josef Schneider resümierte über das abgelaufene Geschäftsjahr. So wurden im vergangenen Frühjahr Obstbäume geschnitten und die vereinseigenen Bäume gedüngt. Am Wasserhäuschen wurde ein Insektenhotel aufgestellt. Als Höhepunkt nannte Schneider im Oktober das Fest zum 60-jährigen Bestehen des Vereins. Viele Mitglieder konnten geehrt werden. Der Verein beteiligte sich außerdem am Weihnachtsmarkt sowie an den Arbeiten am Kriegerehrenmal. Die Ernteausstellung wurde in der Mehrzweckhalle aufgebaut. Nach dem Bericht des Hauptkassierers Josef Alles über die finanzielle Lage folgte der Bericht der Kassenprüfer. Diese bescheinigtem dem Kassierer eine „sehr gute Kassenarbeit“. Als weiterer Punkt auf der Tagesordnung standen Vorstandswahlen an. Schneider bedankte sich bei dem ausgeschiedenen Vorstandsmitglied und Schriftführer Thorsten Dausend für seine 25-jährige Tätigkeit.

Im laufendem Geschäftsjahr wurden bereits Obstbäume geschnitten. Eine große Herausforderung ist in diesem Jahr laut Verein die Lourdesgrotte. Die Grotte wurde im Jahr 1933 von der Kyffhäuserjugend erbaut. Die Figuren der Maria und der Bernadette sind in einem schlechten Zustand. Eine Restaurierung ist unwirtschaftlich, daher müssen neue Figuren angeschafft werden. Nach einer Schätzung belaufen sich die Kosten auf 4000 Euro. Mehr als 2000 Euro konnten schon als Spende eingenommen werden. Schneider zeigte sich optimistisch, dass die Figuren noch in diesem Jahr erneuert werden können.

Ein weiteres Arbeitsfeld ist das Kriegerehrenmal. Im vergangenen Jahr wurde das Feld von Unkraut befreit. Jetzt soll es an die Neugestaltung gehen. Hierfür wird der Ortsvorsteher Jörg Janes zu einem Termin aufrufen. Geplant ist wieder eine Ernteausstellung in der Kirche. Auch am Dorffest beteiligt sich der Verein.

Zum Thema:

Hermann Josef Schneider wurde im Amt als Vorsitzender bestätigt. Sein Stellvertreter ist Arnold Dreher junior. Als Kassierer fungiert Josef Alles und Aloysius Schaadt ist Schriftführer. Beisitzer sind Konrad Wohlgemuth, Michael Simon und Anton Wickenbrock.











Anzeige