Anzeige

Saarlands Beste: Die SZ belohnt ehrenamtliches Engagement

07.06.2006 12:50
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Saarbrücker Zeitung sucht "Saarlands Beste": Menschen und Vereine, die Besonderes leisten. Es winken tolle Preise, für den Verein des Jahres sogar 10.000 Euro. >> Hier geht es zum Anmeldeformular. Schlagen Sie uns Ihre Kandidaten vor. (Achtung: Das ist nicht das Abstimmungsformular!)
 Auch 2015 sucht die Saarbrücker Zeitung "Saarlands Beste": Menschen und Vereine, die Besonderes leisten. Es winken tolle Preise, für den Verein des Jahres sogar 10.000 Euro.  

Machen Sie Vorschläge, liebe Leser! Kandidaten können Mitmenschen sein, die anderen geholfen haben, Ehrenamtler oder Gruppen, die etwas Tolles geleistet haben oder Außenseiter, die plötzlich in Sport und Kultur durchstarten. Ob aus Hobby, Beruf, Freizeit – Nominierungen können aus allen Bereichen stammen.

Aus allen Monatsnennungen wählt eine Jury monatlich drei Einzelpersonen und drei Vereine aus. Sie werden in Kurzporträts vorgestellt. Am Ende des Monats küren Sie dann die jeweils Monatsbesten per Hotline. Vereine, die Monatssieger werden, erhalten jeweils 1.000 Euro. Aus den zwölf Monatsbesten bei Einzelpersonen und den zwölf außergewöhnlichen Vereinen wählen Sie, liebe Leser den Saarländer des Jahres und den Verein des Jahres. Die "Besten" werden mit einem großen Fest gefeiert. „Saarlands bester Verein“ erhält stolze 10.000 Euro als Siegprämie.

Vorschläge können Sie uns zusenden, indem Sie einfach das unten stehende Fomular ausfüllen oder Ihren Vorschlag per Post an die Saarbrücker Zeitung, Stichwort „Saarlands Beste“, Gutenbergstraße 11 bis 23, 66103 Saarbrücken senden.


Bitte beachten:Dieses Formular bitte nicht zur Abstimmung bei der monatlichen Wahl benutzen, sondern nur für Ihre Vorschläge!

Mein Name:
Name:
Vorname:
Straße, Nr.:
PLZ, Ort
Telefon:
E-Mail:


Das ist mein Vorschlag für Saarlands Beste:
Name des Kandidaten/Vereins:
Vorname:
Straße, Nr.:
PLZ, Wohnort:
Telefon
Warum Er/Sie Saarlands Beste(r) werden soll: